Wie wasche ich Seide richtig?

Muss ich die Seide vor dem ersten Benutzen schon waschen?

Da Moonchild keine Chemikalien einsetzt, ist es sicher, die Produkte direkt nach dem Kauf zu nutzen. Sie können - müssen aber nicht - gewaschen werden.

Handwäsche oder lieber Handwaschprogramm in der Waschmaschine?

Bei Handwäsche empfehlen wir, die Temperatur zu prüfen und die Stücke sorgsam zu waschen. In den meisten Fällen genügen schon 20°C zur Reinigung, da Seide natürlich schmutzabweisend ist. Seide kann mit bis zu 30°C problemlos gewaschen werden. Eine gute Alternative ist das Handwaschprogramm der Waschmaschine. Auf Trockner und Auswringen sollte verzichtet werden. Idealerweise trocknet Seide flach auf einem Handtuch liegend.

Kann ich Seide bügeln?

Auf jeden Fall, so lange auf der geringsten Stufe und ohne Dampf auf links gebügelt wird. Am besten gelingt das Bügeln auf noch leicht feuchter Seide und mit zügigen, großflächigen Bewegungen, um die zarte Seide nicht zu verbrennen. Seide sollte nicht mit Wasser besprüht werden, um Fleckenbildung vorzubeugen.

Warum hat meine Seide an Glanz verloren?

Seide kann ihren Glanz verlieren, wenn die Faser aufraut. Dies geschieht, wenn sie zu heiß gewaschen wird, ein zu aggressives oder das falsche Waschmittel benutzt wird, wenn Seide zu viel UV-Strahlung, Deodorant oder Parfum abbekommt. Bitte verzichtet darauf, Euer Kissen mit alkoholhaltigen Sleep Mists einzusprühen. Ein Hauch Essig während des Waschvorganges kann helfen, verlorenen Glanz zurück zu gewinnen.

Wie bringe ich verlorenen Glanz zurück in meine Seide?

Fülle eine Schüssel mit ausreichend lauwarmen Wasser und bewege das einzelne Seidenstück vorsichtig hin- und her. Tausche das Wasser aus und füge dem neuen Wasser einen Teelöffel Essig pro Liter hinzu und weiche das Stück einige Minuten darin ein. Wasche es nicht aus, sondern drücke das Wasser nur vorsichtig aus dem Stoff und trockne es flachliegend. Alternativ kann Essig in das Weichspülerfach der Waschmaschine gegeben werden. Bügle die Seide wenn sie noch leicht feucht ist auf links. Dies sollte trocken oder härter gewordene Seidenstücke retten.

Warum ist meine Seide brüchig oder gerissen?

Seide kann trocken und brüchig werden, wenn ihre zarte Faser Schaden nimmt. Dies kann geschehen, wenn Seide noch feucht zu stark gerieben wird. Den größten Schaden richten falsche Waschmittel an. Selbst gängige milde Feinwaschmittel sind für Seide ungeeignet. Alkalische Waschmittel lösen die Oberfläche des Seidenproteins auf und rauen es an. Waschmittel, die für Wollen und Seide ausgewiesen sind, empfehlen wir nicht, da beide Materialien ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben. Von der Verwendung von Shampoos, Duschgelen oder Seifen raten wir dringend ab. 

Das Moonchild Silk Bath erfüllt die speziellen Bedürfnisse von Seide. Es trocknet sie nicht aus und pflegt die feinen Fasern. Unser Spezialwaschmittel für Seide reinigt bereits bei niedrigen Temperaturen gründlich, ohne den Einsatz schädigender Chemikalien.

Wie entferne ich Flecken aus Seide?

Versuche Flecken nicht aus der Seide zu reiben und stattdessen nur vorsichtig auszutupfen. Flecken können in etwas Seidenwaschmittel eingeweicht und danach wie gewohnt gewaschen werden. Hartnäckige Flecken können bis zu 20 Minuten eingeweicht und mit einem Baumwolltuch vorsichtig ausgetupft werden.

German
German